Titel der Seite

Die Teilnahme

Sie möchten teilnehmen?

Wenn Sie zwischen 50 und 69 Jahre alt sind, werden Sie regelmäßig im Abstand von zwei Jahren zur Mammographie-Screening-Untersuchung eingeladen. Ihre Anschrift übermittelt das amtliche Melderegister dazu an eine öffentliche Stelle. Diese Stelle wurde ausschließlich für den Versand und die Organisation der Einladungen eingerichtet. Selbstverständlich werden dabei alle datenschutzrechtlichen Anforderungen eingehalten.


Ihre persönliche Einladung

Ihre Einladung erfolgt über die zentrale Stelle in Düsseldorf. In dieser Einladung wird Ihnen ein Termin in der Screening-Einheit in Duisburg-Neudorf genannt. Sollten Sie an diesem Tag verhindert sein, können Sie den Termin selbstverständlich verschieben. Dazu wenden Sie sich bitte an die einladende Stelle. Adresse und Telefonnummer der Stelle sind im Briefkopf des Einladungsschreibens abgedruckt.
Mit Ihrem Einladungsbrief wird Ihnen eine Broschüre zugeschickt, die Sie über die Hintergründe, Ziele, Inhalte und den Ablauf des Screening-Programms informiert. Die Teilnahme am Mammographie-Screening ist freiwillig.

Wann sollten Sie Kontakt aufnehmen?

Sollten Sie in den letzten zwölf Monaten vor der Einladung bereits mammographiert worden sein, nehmen Sie bitte Kontakt zu der einladenden Stelle auf, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Haben Sie zum Zeitpunkt der Einladung nachfolgende Beschwerden oder Symptome, wenden Sie sich bitte direkt an Ihre behandelnde Ärztin oder Ihren behandelnden Arzt:

  • tastbare Knoten,
  • Dellen oder Verhärtungen der Haut,
  • äußerlich sichtbare Verformungen,
  • Hautveränderungen oder Einziehungen der Brustwarze,
  • Blutungen oder andere flüssige Absonderungen aus der Brustwarze.

Sie werden bereits aufgrund einer Brustkrebserkrankung behandelt? Dann teilen Sie dies bitte der Stelle mit, die Sie eingeladen hat. Die Ihnen vertrauten Ärzte betreuen Sie dann weiter.

Warum werden nur Frauen von 50 bis 69 Jahren eingeladen?

Studien haben gezeigt, dass vor allem Frauen dieser Altersspanne den größten Nutzen vom Mammographie-Screening haben. Die Röntgenaufnahmen von Frauen unter 50 Jahren sind weniger gut zu beurteilen, weil diese Frauen noch dichteres Drüsengewebe haben. Zudem nimmt das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, mit zunehmendem Alter zu. Hingegen nimmt das Risiko, an Brustkrebs zu sterben, bei Frauen über 70 Jahren ab.

 

 

Startseite
Screening-Einheit Duisburg
Das Screening-Programm
Die Mammographie
Die Untersuchung
Der Ablauf in Bildern
Die Vorteile
Die Risiken
Die Kosten
Die Teilnahme
Der Datenschutz
Das Team
Aktuelles
Anfahrt 
Kontakt
Links
Impressum
 
   

Mammographie Screening Duisburg | Neudorfer Straße 45 | 47057 Duisburg                                       Design: kmusoft.de